Schutzengel begleitet den Bürgerbus

 

Die Ehrengäste beim Bürgerbus (v.l.) RVM-Chef Peperjohanns, ProNRW-Chef Heckens, Vorsitzender Ferdi Brust, Landrat Dr. Sommer und Bürgermeisterin Bögel-Hoyer

Zehnjähriges Bestehen des Vereins mit Ehrengästen gefeiert

Steinfurt. Ein kleiner hölzerner Schutzengel fährt ab sofort im Steinfurter Bürgerbus mit. Er ist ein Geschenk von Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer an den Bürgerbusverein Steinfurt zum zehnjährigen Bestehen, das jetzt erst pandemiebedingt in der Bagno-Gaststätte gefeiert werden konnte. Neben den aktiven Fahrerinnen und Fahrern waren auch die ehemaligen Buslenker sowie ein einige Ehrengäste eingeladen, die Vorsitzender Ferdinand Brust herzlich willkommen hieß. In seiner Begrüßungsrede bezeichnete er die Frauen und Männer als das „Tafelsilber“, ohne das der Bürgerbus überhaupt nicht fahren könnte.

Der Bus hatte am 1. Dezember 2011 seinen Fahrbetrieb zwischen den beiden Steinfurter Stadtteilen aufgenommen und bisher über 84 000 Fahrgäste befördert. In den beiden letzten Jahren ging der Aufwärtstrend bei dem Zahlen coronabedingt zurück, inzwischen aber läuft es fast schon wieder wie gewohnt.

Brust dankte aber auch dem Land NRW, dem Kreis Steinfurt und der „Mutter“ RVM (Regionalverkehr Münsterland) für tatkräftige, finanzielle und organisatorische Unterstützung. Und nicht zu vergessen seien die vielen Sponsoren, die den ehrenamtlich tätigen Verein Jahr für Jahr immer unterstützen. Stellvertretend für diese Gruppe nannte Brust die Stadtwerke Steinfurt, vertreten durch Maria Deitermann, den Grafiker Stephan Ernst und den langjährigen Webhoster Dr. Guido von Rudorff, bis vor kurzem den Internetauftritt betreut hat.

Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer schilderte in ihrem Beitrag  die Entstehung des Vereins und die vielfältigen Ereignisse wie Sommerfest, Fahrten ins Blaue, Weihnachtsfeier und Spargelessen, die als „Dankeschön“ an die Fahrerinnen und Fahrer ein fester Bestandteil im Jahresverlauf geworden sind.

Landrat Dr. Martin Sommer überbrachte die Glückwünsche des Kreises Steinfurt und freute sich, dass inzwischen neun Bürgerbusvereine im Kreis zur Mobilität insbesondere älteren und behinderten Mitbürgern beitragen und  Fahrten ohne Enge und Gedränge ermöglichen. Daher gelte  herzlicher Dank für das ehrenamtliche Engagement. Der Kreis werde den Bürgerbus gerne weiter unterstützen.

Geschäftsführer André Pieperjohanns vom Regionalverkehr Münsterland (RVM) überbrachte ebenfalls Glückwünsche und sah seine Organisation mehr als Partner denn als Mutter des Bürgerbusses. Mit dem Bürgerbus Steinfurt verbinde der RVM “eine reibungslose Zusammenarbeit“. Pieperjophanns lobte die gelungenen Fahrplangestaltung, das ehrenamtliche Engagement und hob hervor, dass der Verein dadurch im RVM hervorsticht, dass er die meiste Werbung aufweist.

Schließlich überbrachte der Vorsitzende des Vereins Pro Bürgerbus NRW,  Franz Heckens, Glückwünsche und überreichte als symbolisches Geschenk einen Kevelaerer Honigkuchen.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein reichhaltiges und schmackhaftes Büfett.