“Fahrt ins Blaue” zum GOP

Einen rundum gelungenen Abend im GOP in Münster erlebte diese Bürgerbus-Gruppe

Steinfurt. Es gehört zur guten Tradition, dass der Vorstand des Bürgerbusvereins Steinfurt seinen Fahrerinnen und Fahrer einmal im Jahr ein besonderes Dankeschön zukommen lässt. Bisher waren die Ziele der so genannten “Fahrt ins Blaue” bis zum Start immer geheim. Diesmal aber musste wegen der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr die damals geplante Fahrt nach Münster zum GOP ausfallen. Nun wurde sie mit fast einjähriger Verspätung nachgeholt.

Stellvertretender Fahrdienstleiter Heiner Große Westhues brachte die über 30 Fahrerinnen und Fahrer nach Münster. Nach einem schmackhaften Abendessen erlebten die Teilnehmer eine 90minütige Vorführung unter dem Titel “Hand-Made” mit zum Teil atemberaubenden Darbietungen aus den Bereichen Jonglage, Artistik und Seilkunst. Und in einer Mixtur aus musikalischer Achterbahnfahrt und geistvollem Klamauk führte das Duo Lonely HusBand durch das gelungene Programm. Auf der Heimfahrt dankte stellvertretender Vorsitzender Josef Greive allen Frauen und Männern für die Treue zum Verein und den ehrenamtlichen Einsatz. Besonderer Dank galt Geschäftsführer Michael Diegner für die Organisation im Verbund mit Fahrdienstleiter Wilhelm Klaassen.