Bürgerbus soll ab 1. August wieder rollen

Steinfurt. Der Vorstand des Bürgerbusvereins Steinfurt hat auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen, dass der Fahrbetrieb am 1. August wieder aufgenommen wird. Voraussetzung dafür ist ein Sicherheits- und Corona-Hygienekonzept*, das vom Ordnungsamt der Stadt Steinfurt abgesegnet wurde. Inzwischen hat auch schon eine praktische Einweisung der Fahrerinnen und Fahrer stattgefunden, die Fahrdienstleiter Wilhelm Klaassen und sein Stellvertreter Heiner Große Westhues durchgeführt haben.

Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer überreichte die gespendeten Schutzmasken an (v.l.) Fahrdienstleiter Wilhelm Klaassen, Vorsitzenden Ferdinand Brust und seinen Stellvertreter Josef Greive

Um Abstand und Platz für Rollatoren zu schaffen, ist im Bus die Zahl der Sitzplätze von acht auf sieben reduziert worden. Alle Fahrgäste müssen einen Mund- und Nasenschutz tragen. Wer keine Maske hat oder sie vergessen hat, kann eine beim Fahrer für einen kleinen Obolus kaufen. Die Fahrgäste werden außerdem gebeten, beim Einstieg das Fahrgeld passend bereit zu halten. Zum Schutz des Fahrers ist eine Scheibe am Führerstand eingebaut worden. Sie lässt sich schwenken, damit der Fahrer Fahrgästen, die Hilfe beim Einstieg benötigen, weiterhin aufstehen und unter die Arme greifen kann. Nach einem Fahrerwechsel wird der Arbeitsplatz des Buslenkers desinfiziert. Die Griffe an den Sitzen sind im Zwei-Stunden-Takt dran.
Während der Zwangspause hatten, so Vorsitzender Ferdinand Brust, viele treue Fahrgäste den Verein wissen lassen, wie sehr der Bürgerbus mit seinem festen Fahrplan zwischen den beiden Ortsteilen vermisst wird. Deswegen sind nun alle zuversichtlich, dass der Neustart am 1. August ein voller Erfolg wird.
Dabei helfen wird auch eine Spende der mih-Gesellschaft für Glasfaserleitungs- und Straßenbau in Horstmar: Firmenchef Hajriz Brcvak hatte Schutzmasken in der Seilerei Hölscher in Horstmar-Leer nähen lassen. 100 Exemplare stiftete er dem Bürgerbusverein, der sie aus der Hand von Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer beim Fahrertraining dankend entgegen nahm.

*Das Corona-Hygienekonzept des Bürgerbus-Vereins kann unter der Rubrik „Verein“ nachgelesen werden